Vera Zingsem

Vera Zingsem, geb. und aufgewachsen in Mönchengladbach, studierte Pädagogik, Theologie, Religionswissenschaft in Neuss, Bonn, Jerusalem und Tübingen. Sie ist freiberufliche Dozentin (u. a. von 1993 – 2011 an der Ev. FH f. Sozialwesen in Ludwigsburg) sowie Autorin zahlreicher Bücher und Essays, die sich u. a. mit weiblicher Mythologie, Symbolsprache und Spiritualität befassen oder aber sich in literarischer Form mit dem Palästinakonflikt auseinandersetzen. Daneben hat sie auch eigene Märchen geschrieben und veröffentlicht.

Interview „Der Ursprung der Göttinnen“

Vera erzählt dir von ihrem Weg. Sie studierte katholische Theologie und begegnete dabei dem Patriachat. Sie entschied sich für einen anderen Weg und ging auf die Suche nach dem Ursprung.
Dabei fand sie die Göttinnen und Götter aus den Schöpfungsmythen. Sie stieg tief in die Mythen ein und entdeckte, dass die Mythen die Vielfalt von Frau und Mann beschreiben.
Die Göttinnen waren nicht nur liebreizend, sondern auch Kriegerinnen, die für ihre Lieben und ihre Werte einstanden.
Diese Vielfalt drückte sich auch in der Gesellschaft aus: Alle Menschen in ihrer Einzigartigkeit wurden gefeiert und es ging eben nicht darum, sich an ein einschränkendes Bild anzupassen.
Vera erklärt die Geschichten aus der Bibel und du erfährst, was sie wirklich bedeuten und warum sie geschrieben wurden.
Du erfährst von Eva, der weisen Frau und auch von Lilith und was die beiden mit unserer heutigen Weltanschauung zu tun haben. Vera spricht darüber, wie wichtig deine Wurzeln auch für deine Seele sind.

“Alle Menschen in ihrer Einzigartigkeit wurden gefeiert und es ging eben nicht darum, sich an ein einschränkendes Bild anzupassen.”
Vera Zingsem

weitere Interviews des heutigen Tages

Großmutter Flordemayo

„Botschaften und Prophezeiungen einer Hopi Schamanin“

Inka Antaurko Patsakamaq

„Lasse deine Herzenskraft in die Welt leuchten“

Christel Ströbel

„Medizin der Erde und der weiblichen Kraft“

33 – TAGE – TÄGLICHE MOTIVATION
START AM 7. SEPTEMBER 2021

klicke auf das Bild um zur Infoseite zu gelangen